Wir setzen Cookies auf dieser Website ein. Diese Cookies speichern Informationen auf Ihrem Computer oder Ihrem mobilen Gerät, die Ihr Online-Erlebnis verbessern sollen. Cookies sind kleine Textdateien, die Ihnen ermöglichen schnell und gezielt zu navigieren. Cookies speichern Ihre Präferenzen und geben uns einen Einblick in die Nutzung unserer Website. Google Analytics-Cookies speichern auch Marketinginformationen. Mit dem Klick auf das Cookie akzeptieren Sie dieses. Durch speichern der Einstellungen stimmen Sie der Verwendung von Cookies in Übereinstimmung mit Ihren Präferenzen (sofern angegeben) durch uns zu.

Mehr Infos

top
thyrnau.jpg kellberg.jpg
Menu
Aktuelles_cl

Aktuelles
 


Jahreshauptversammlung
mehr

Nikolauseinzug
mehr

Grillfest
mehr

 

Aktuelles rund um den Wirtschaftskreis Thyrnau-Kellberg
 

 

27.07.2020 - Steffen Kreis erneut Vorsitzender


Neuwahlen beim rührigen Wirtschaftskreis Thyrnau-Kellberg

Steffen Kreis bleibt weiterhin der Vorsitzende des sehr aktiven Wirtschaftskreises in der Gemeinde Thyrnau. Bei der Jahreshauptversammlung dieser Interessensgemeinschaft von derzeit 65 gewerbetreibenden Mitgliedsbetrieben im Hundsdorfer Gasthof Koller wurde er einhellig in seinem bisherigen Amt als 1. Vorsitzender bestätigt.

Zu seinem neuen Stellvertreter wählten die anwesenden Mitglieder als Nachfolger von Leonhard Anetseder, der hierfür nicht mehr antrat, Stefan Hochleitner. Die Finanzen werden weiterhin von den bewährten Händen des Raiffeisenbank-Geschäftsstellenleiters Alfons Praml verwaltet, alles Schriftliche wird weiterhin von Anita Wollinger erledigt und diese engere Vorstandschaft werden Johanna Harant, Petra Grinninger, Leonhard Anetseder und neu Robert Böhmisch sowie Gemeinderat Hans Koller als der Vertreter der Gemeinde unterstützen. Zu Kassenprüfern wurden schließlich noch Andreas Wollinger und Thomas Schiermeier wiedergewählt.

In seinem Rückblick auf die vergangenen zwei Jahre erinnerte Vorsitzender Steffen Kreis an die jährlichen Sektempfänge an den Ostersonntagen, bei denen es für die Kinder Ostereier oder Schoko-Osterhasen vor den Pfarrkirchen gab. Eine große Kinderschar war auch wieder in die Kellberger Pfarrkirche gekommen, als dort nach einer kurzen Andacht mit Pastoralassistent Simon Riel der Heilige Nikolaus mit seiner Engelschar Einzug hielt und an die Kinder die vom Wirtschaftskreis gespendeten Schoko-Nikoläuse verteilte.

Für das Projekt "Klasse 2000" spendete der Wirtschaftskreis an eine Thyrnauer Grundschulklasse 200 Euro, weitere jeweils 250 Euro hat der Wirtschaftskreis an die beiden gemeindlichen Kindergärten in Thyrnau und Kellberg hauptsächlich aus Elternspenden der Nikolausaktion gespendet und sehr gut abgenommen worden, so erinnerte Steffen Kreis noch, seien von Vereinen insgesamt 70 Zahlungsmittel-Gutscheine für einen Einkauf in örtlichen Geschäften. Und schließlich dankte er auch noch dem gemeindlichen Bauhof dafür, dass dieser wieder rechtzeitig vor Weihnachten das Aufhängen der Weihnachtssterne an den Laternenmasten in Thyrnau und Kellberg übernommen hatte. Im geselligen Bereich innerhalb des Wirtschaftskreises erinnerte Steffen Kreis schließlich noch an ein Grillfest auf Gut Aichet.

In seinem Kassenbericht konnte Kassier Alfons Praml ein gesundes finanzielles Polster belegen, von den beiden Kassenprüfern Andreas Wollinger und Thomas Schiermeier bekam er dafür auch großes Lob.

Bei der Diskussionsrunde wurde angeregt, dass sich der Wirtschaftskreis mehr im Gemeindeblatt präsentieren soll, dass der Weihnachtsmarkt künftig alle zwei Jahre stattfinden soll, dass aber jährlich zusammen mit den Vereinen ein Straßenfest organisiert werden soll. Des Weiteren wurde angeregt, dass über Facebook und über eine eigene Homepage mehr Werbung für den Wirtschaftskreis und nach dem Motto "Support your local dealer" auch noch mehr Werbung für ein regionales Einkaufen gemacht werden soll. Und schließlich wurde auch noch vorgeschlagen, dass die jährliche Osteraktion eingestellt und dass jährlich ein Lehrstellenspiegel mit offenen Lehrstellen herausgegeben werden soll. Diskutiert wurde auch noch über mögliche Hilfen des Wirtschaftskreises für Corona-gebeutelte Betriebe.

"Ehrenamt und Wirtschaft sind die beiden tragenden Säulen in einer lebendigen Gemeinde", daran erinnerte 2. Bürgermeister Franz Mautner in seinem kurzen Grußwort und gleichzeitig dankte er dem Wirtschaftskreis auch noch für dessen Aktionen das ganze Jahr über.



Vorstandschaft 2020
Stellvertretender Landrat Hans Koller (r.) und 2. Bürgermeister Franz Mautner (v.l.) gratulierten der neu gewählten Vorstandschaft des Wirtschaftskreises mit Stefan Hochleitner, Robert Böhmisch, Anita Wollinger, Steffen Kreis, Leonhard Anetseder, Johanna Harant, Alfons Praml und Petra Grinninger.
Foto: Stangl
 
 

06.12.2019 - Feierlicher Nikolauseinzug in Kellberg


Spende für beide Kindergärten

Der Wirtschaftskreis Thyrnau/Kellberg, die Gemeinschaft der gewerbetreibenden Betriebe in der Gemeinde, hatte den Nikolauseinzug in Kellberg organisiert.

Der Nikolaus zog in Begleitung seines Krampus und einer Engerlschar unter den Trommelklängen der Kinder in die Pfarrkirche St. Blasius ein. Auf den hohen Gast wartete bereits Pastoralassistent Simon Riel, der die Kinder auf die Weihnachtszeit einstimmte. Kinder des Kellberger Kindergartens und der Musikschule umrahmten die Feier mit Liedern, Erzieherin Theresia Stadler-Bailey erzählte den Kindern die Geschichte vom Nikolaus. Zum Abschluss verteilte der Heilige kleine Säckchen, die der Wirtschaftskreis gespendet hatte.

Draußen auf dem Kirchenplatz hatte der Wirtschaftskreis eine heiße Theke aufgebaut, an der Glühwein oder alkoholfreier Kinderpunsch ausgeschenkt wurden. Dazu gab es Lebkuchen. Die freiwilligen Spenden für die Stärkungen in Höhe von 275 Euro stockte der Wirtschaftskreis auf 500 Euro auf, so dass Wirtschaftskreis-Vorsitzender Steffen Kreis an die beiden Kindergärten in Thyrnau und Kellberg jeweils 250 Euro übergeben konnte..

Nikolauseinzug 2019

Nikolaus 2019
 
 

13.09.2019 - Grillfest des Wirtschaftskreises


Gut 20 Personen fanden sich bei schönem Wetter auf Gut Aichet zum Grillen ein.


Grillfest 2019

Grillfest 2019

Grillfest 2019
 
 

16.03.2019 - "Klasse 2000" im Raum Passau auf Rekord-Niveau


Lions-Club ehrt Paten

Alle Rekorde bricht der Lions Club Passau mit dem von ihm betreuten Projekt "Klasse 2000" zur Gesundheitsförderung sowie zur Sucht- und Gewaltvorbeugung an Grundschulen im Zuständigkeitsbereich der Staatlichen Schulämter für die Stadt und den Landkreis. Dank des Zuwachses um 36 weitere Klassen seit Schuljahresbeginn nehmen hundert Klassen an diesem speziellen Unterrichtsprogramm teil. "Fange bei Dir selber an", formulierte Lions-Präsident Dr. Wolfgang Bub beim 19. Patenabend als Grundsatz bei der Konzept-Umsetzung.

Rund 15 Prozent aller Schulklassen seien bundesweit in das Programm eingebunden, in Bayern sogar etwa 16 Prozent – mit deutlich nach oben gehender Tendenz. Das Niveau im Raum Passau bezeichnete Dreihäupl als noch nie höher als bisher und bedankte sich bei allen Beteiligten – darunter in erster Linie die Regierung von Niederbayern und die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung – für die Unterstützung. Derzeit neun Schulen in der Region weisen laut Auskunft der "Klasse 2000"-Koordinatorin die entsprechenden Zertifikate auf. Ihrer Überzeugung nach könnte sich jedoch nahezu jede Schule im Passauer Raum zertifizieren lassen, weil die Kriterien dafür erfüllt wären.

Als "Klasse 2000"-Pate für das Schuljahr 2018/19 erhielt Steffen Kreis im Namen des Wirtschatskreises Thyrnau-Kellberg die Urkunde.

Nikolauseinzug 2018

Copyright
© Copyright 2020 by Wirtschaftskreis Thyrnau-Kellberg e. V.
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail
*